Wie du Gegenwind als Antrieb nutzen kannst

IMG_8791

Gerade will es bei mir nicht so richtig klappen. Ich habe so viele Ideen, von denen ich auch so einige bereits umgesetzt habe. Ich habe viel dafür getan, mit meinen Leidenschaften auch in eine berufliche Richtung zu gehen, habe Bücher zum Thema Erfolg gewälzt , meditiert, visualisiert und mich darauf gefreut. Und trotzdem läuft es nicht so, wie ich mir das gedacht hatte. Meine Versuche laufen alle gegen eine Wand. Geld will auch nicht so richtig reinkommen.

Vor einem Jahr hätte ich  eine Runde geheult und aufgegeben. Ah, und ich hätte mich auch noch beschimpft und mir eingeredet, vollkommen unfähig zu sein und nichts auf die Reihe zu kriegen. Seufzend hätte ich mich mit einem „Das war ja mal wieder klar“ auf mein Bett fallen lassen und meinen Kopf in ihrem Kissen vergraben.

Jetzt erst recht!

Ich muss schon sagen, dass ich kurz versucht war, wieder einmal in diese alten Verhaltensweisen zu verfallen. Immerhin sind sie so bekannt und vertraut – es wäre so einfach! Aber: Ich bin nicht bereit, mir mein Leben vermiesen zu lassen! Insofern haben die ganzen Bücher und Meditationen eben doch was gebracht: Anstatt mich von dem Dämpfer, den ich heute abgekriegt habe, fertig machen zu lassen und das Handtuch zu werfen, ist da eine kleine Stimme in mir, die mir sagt: „Hey! Jetzt erst recht, oder?“ Ich habe diese Stimme auch gehört, als Leute, denen ich von meinen Ideen erzählte, nur seufzten oder den Kopf schüttelten. Sie sagte dann: „Denen zeigst du es!“

Mit Gegenwind zum (Lauf-)Erfolg

Ich habe einmal darüber gelesen, wie man mit Gegenwind joggen kann. Es ist ja tierisch anstrengend, sich vorwärts zu bewegen, wenn einem der Wind ins Gesicht bläst anstatt einen vom Rücken her anzuschieben. Aber so ein Wind hat ja eine wahnsinnige Energie. Und genau diese Enegrie kann man nutzen: Indem man sich vorstellt, wie man sie in sich aufnimmt und benutzt. Man benutzt die Energie des Gegenwindes, um gegen ihn anzulaufen und gleicht ihn sozusagen wieder aus. Das klingt zunächst wirklich seltsam, aber irgendwie funktioniert es tatsächlich!

Und genauso sehe ich das jetzt auch mit den Dingen, die sich mir in den Weg stellen; den Menschen, die denken, ich sei bescheuert: Ich nehme die (negative) Energie, die sie mir geben, und wandle sie anstatt in einen Weinanfall in neue Motivation um. Das ist zugegeben nicht ganz einfach. Zwei Stunden „Trauer- und Ablenkphase“ habe ich mir heute auch gegönnt. Aber das reicht mir inzwischen auch. Jetzt fühle ich mich wieder voller Elan. Ich habe den Eindruck, dass die Steine, die mir im Weg liegen, aus einem guten Grund da liegen. Ich werde mein Köpfchen anstrengen und sie umgehen. Es gibt nicht nur einen Weg, sondern unzählige Möglichkeiten, um ans Ziel zu gelangen. Und jedes Hindernis macht mich klüger.

Spüre die Energie des Windes

Wenn sich dir alles in den Weg stellt, spüre die Verzweiflung, den Frust, die Wut in dir. Lass diese Gefühle zu, sie sind für dich sehr wichtig, denn sie geben dir Energie. Fühle genau, wie es in dir kocht. Vielleicht magst du das auch mit deinem Körper ausdrücken, indem du die Fäuste ballst, auf ein Kissen einschlägst oder einen Schrei von dir gibst. Hast du solche Situationen schon einmal erlebt? Bestimmt!

Anstatt dich  nun über sie zu ärgern, heiße sie mit offenen Armen willkommen. Das ist deine Energie, dein inneres Feuer! Diese Energie ist dafür da, dass du sie nutzt! Also geh wieder ran –  mit Leidenschaft und Begeisterung – und mach weiter, wenn dir der Wind eiskalt ins Gesicht peitscht. Nutze diese Energie für dich und werde produktiv!

Nimm all  den Gegenwind, der dir ins Gesicht peitscht und wandle ihn in Energie um! In die Energie, weiterzumachen, nicht aufzugeben und irgendwann das zu bekommen, was du willst!

Wie gehst du mit Gegenwind um?

 

Kennst du schon diese Artikel?
Wie du Kritik als Kompass nutzen kannst
Die innere Unruhe
Der Wurm und wie ich mit ihm umgehe

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Möchtest du regelmäßig Inspirationen? Dann trage dich kostenlos in meinen Newsletter ein (jederzeit wieder abbestellbar). Ich freue mich schon auf dich!

Deine Daten sind bei mir zu 100% sicher. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.