Und letztendlich geht es immer nur um Liebe…

Untitled design (2)

„Die treibende Kraft auf der Welt ist die Liebe. Alles verneigt sich in Ehrfurcht vor ihr.“ – dieses Zitat zeigt mir, dass sich Weisheit überall verbirgt. Selbst in einem Horrorfilm. 😉 Wenn ich über diese Worte nachdenke, spüre ich jedes einzelne Mal die tiefe Wahrheit in ihnen. Gerade in letzter Zeit habe ich viel nachgedacht, gefühlt, mich treiben gelassen. Und ich komme immer wieder zum selben Gedanken zurück: Letztendlich geht es immer nur um Liebe. Herausgekommen ist dabei ein Artikel, der vielleicht keinen direkten Mehrwert liefert, aber dafür direkt aus meinem Herzen kommt. 

Die Liebe zu anderen

Wenn wir an Liebe denken, denken wir meist als Erstes an die romantische Liebe. Wir denken an ein Hollywood-Happy-End und – wenn wir Glück haben – an die eigene Beziehung. Vielleicht denken wir auch an unsere Familie, und wenn wir Kinder haben, sicher auch an sie. Viele werden dabei auch an die engsten Freunde denken oder an ihr Haustier.

Liebe ist mehr als Romantik und ewiges Glücklichsein. Liebe geht über all das hinaus. Wir lieben nicht immer nur weil, sondern auch oft obwohl. Beides gehört zur Liebe. Und genau das macht es auch so schwer, sie in Worte zu fassen.

Liebe zu anderen ist etwas, das uns Menschen angeboren ist. Ich bin der Meinung, dass sogar der übelste Griesgram tief in seinem Herzen auch Liebe für andere versteckt. Da muss ich Hollywood tatsächlich zustimmen. 😉 Der Griesgram hat seine Gründe für seine Griesgrämigkeit, und wenn es uns gelingt, sie zu verstehen, können wir vergeben. Denn auch Vergebung ist Liebe.

Die Liebe zum Tun

Leidenschaften  sind nichts anderes, als ein Ausdruck der Liebe zu einer bestimmten Tätigkeit – oder auch zu mehreren. Vor ein paar Tagen dachte ich, ich könnte vor Liebe platzen. Ich habe den kompletten Tag mit meinem Roman verbracht und hatte die größte Freude damit. Ich wollte gar nicht mehr weg davon, habe gespürt, wie die Liebe zu dieser Tätigkeit mich durchströmt und mir Energie gibt, mich beflügelt und meine Kreativität weckt.

Die Liebe zu einer Tätigkeit lässt dich ebenso wie die Liebe zu einem anderen Menschen die Zeit vergessen, sie macht alles andere plötzlich unwichtig und füllt dich mit unendlicher Dankbarkeit dafür, dass du diese Tätigkeit gefunden hast und sie nun ausführen darfst. Wie viele Menschen gibt es wohl, die deine Lieblingstätigkeit gerne ausüben würden, es aber aus unterschiedlichen Gründen nicht können? Du bist ein wahrer Glückspilz, wenn du etwas tun kannst, was du von ganzem Herzen liebst!

Die Liebe zum Sein

Doch es muss nicht immer die Liebe zu einer bestimmten Tätigkeit sein, die dich erfüllt. Ebenso kann dich auch die Untätigkeit mit Liebe erfüllen. Gestern sah ich diesen grandiosen Sonnenuntergang – die Sonne verschwand hinter einer massiven Wolkenwand, die am Horizont durchbrochen wurde. Das rote Strahlen vermischte sich mit einer Regenwand in der Ferne, färbte die grauen Wolken in ein unwirkliches Blau, um anschließend in zartem Orange zu erscheinen. Ich saß einfach nur da und schaute.

Ich glaube, wir haben heutzutage verlernt, einfach nur zu schauen. Oder zu hören. Oder zu fühlen. Und verpassen die schönsten Dinge im Leben. Es reicht aus, einfach nur dazusitzen und zu beobachten und die Dankbarkeit und Liebe dafür zu spüren, dass man hier sein und diese Dinge erleben darf. Es reicht aus, einfach nur im Moment zu sein und das Glück zu fühlen.

Die Liebe zu sich selbst

Die Liebe zu sich selbst ist wohl das, womit die meisten Menschen ihre Schwierigkeiten haben und die den größten Schatten wirft. Wir haben oft Angst davor, uns selbst zu lieben, weil wir nicht wollen, dass die anderen uns für egoistisch halten. Vielleicht haben wir auch Angst davor, was passieren könnte, wenn wir uns selbst zu nahe kommen. So ging es mir lange Zeit. Doch was ich fand, waren keine Monster unter meinem Bett, sondern etwas Wundervolles. Tief drin, vollkommen vergraben unter den Stimmen der anderen, lag ein völlig unberührter und heiler Kern von mir. Es war die Liebe zu mir selbst.

Obwohl ich diese Liebe nicht ständig fühle, so weiß ich doch, dass sie immer da ist. Wenn ich mich mit ihr verbinde, spüre ich automatisch auch die Liebe zu allem anderen um mich herum. Genau deswegen ist diese Liebe so unglaublich wichtig und wird häufig unterschätzt. Sie ist die Bedingung dafür, dass man die Liebe zu anderen, seine Leidenschaften, sowie die Liebe zum Leben findet und sie genießen kann.

Die Liebe zum Leben

Es ist jetzt etwas über ein Jahr her, seit ich den Satz „Ich liebe mein Leben“ sagte. Es war eigentlich eher ein Zufall, ich hatte nicht vor, ihn zu sagen. Ich glaube, ich habe ihn davor noch niemals gesagt und dann – ich sprach gerade über verrückte Autofahrer und riskante Überholmanöver – kam er einfach so raus: „Ich liebe mein Leben“. Es hat sich vollkommen fremd auf meiner Zunge angefühlt, ich erschrak sogar ein wenig darüber. Wie konnte ich nur diesen Satz sagen, wo ich das doch womöglich gar nicht so meine? Und dann wurde mir klar: Doch, ich meine es so. Der Satz hat sich selbst gesagt, als ich bereit für ihn war. Das war ein unglaublich befreiender Augenblick für mich, an den ich immer noch voller Dankbarkeit zurückdenke.

Liebst du dein Leben? Spürst du selbst dann noch Liebe in dir, wenn alles um dich herum dunkel scheint? Kannst du sie fühlen wie die zarten Strahlen der Frühlingssonne, die zum ersten Mal dein Gesicht kitzeln? Je häufiger du sie fühlst, desto größer wird sie werden. Und plötzlich wird dir bewusst, wie du das Leben an sich liebst. Dein Leben. Das Leben da draußen. Diese Welt. Einfach alles. Ich spüre diese Liebe gerade. Du auch?

Hattest du in letzter Zeit auch Momente, in denen du das Gefühl hattest, vor Liebe fast platzen zu müssen? Teile sie mit mir, ich will unbedingt davon erfahren! 🙂

Hier geht’s lang zu noch mehr Beiträgen von mir:
Let’s party – feiere deine Lebensenergie!
Ein Liebesbrief an diesen Tag
Warum du dringend Egoist werden solltest

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Möchtest du regelmäßig Inspirationen? Dann trage dich kostenlos in meinen Newsletter ein (jederzeit wieder abbestellbar). Ich freue mich schon auf dich!

Deine Daten sind bei mir zu 100% sicher. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

16 Kommentare

  1. Liebe Anna,

    Ein wunderschöner Artikel, mit dem du es auf den Punkt bringst. Nicht umsonst verbindet man ja oft Liebe und Leidenschaft 🙂

    Leidenschaft heißt für mich, etwas mit jeder Faser meines Innersten zu wollen und zu tun, und genau das gilt auch für Liebe. Beides ist dieses prickelnde, mächtige Gefühl, das mich in den Flow versetzt. Die Schmetterlinge im Bauch, ganz gleich, ob sie einem Menschen gelten oder meinem Roman.

    Alles Liebe
    Barbara

    • Liebe Barbara,
      echt, du findest, ich bringe etwas aus den Punkt? Das war ausnahmsweise mal nicht meine Absicht, ich hab einfach drauf losgeschrieben! 😀
      Deine Definition von Leidenschaft ist einfach nur wundervoll und ich kann sie zu 100% so unterschreiben. Genau – verlieben muss man sich nicht unbedingt nur in einen Menschen. Auch meine Schmetterlinge flattern wie verrückt, wenn ich an meinem Roman schreibe. Wie schön, dass wir das so ähnlich sehen! 🙂
      Ganz liebe Grüße
      Anna

  2. Hi Anna,

    wirklich ein klasse Artikel! Ich stimme dir voll zu, dass Liebe wohl schlussendlich das Allerwichtigste und auch das Unendlichste ist! Sie zu spüren, sie zu geben und sie zu leben! Damit muss nicht immer Kuscheln oder mehr stehen. Sondern eher dieses tiefe, stille, oft sehr friedliche Ruhe und unglaubliche Wärme die man dann spürt!

    Bei Arbeit habe ich vor kurzem einen geilen Spruche gelesen: Arbeit ist sichtbar gemachte Liebe! Das finde ich eine geile Prämisse um glücklich zu sein bzw. die Arbeit so zu gestalten, dass man sie gerne tut. Sprich erst wenn man diese Liebe bei der Arbeit spürt und sie maximal ausleben will, erst dann ist man beim richtigen Job angekommen! Kann mir gar nicht vorstellen, wie die Welt aussehe wenn jeder Mensch so seine Arbeit tun würde… 😉

    Auch habe ich mal einen Brief (angelblich von Einstein an seine Tochter) gelesen. Der kam zum gleichen Schluss und war auch sehr interessant:
    http://wirtrainierenaikido.com/angeblicher-brief-von-einstein-an-seine-tochter/

    Cooler Artikel! Mach weiter so!
    Beste Grüße
    Pit

    • Lieber Pit,
      danke dir für deine tollen und ergänzenden Worte! Der Brief (ob von Einstein oder nicht) ist wirklich wunderschön. Ja, ich glaube daran, dass Liebe hinter all den Theorien steckt und die alles bestimmende Kraft ist!
      Auch deine Gedanken über Arbeit sind wundervoll. Wir würde die Welt wohl aussehen, wenn jeder Liebe für seine Arbeit empfinden würde? Ich glaube, ziemlich schön. Ich wünsche mir, dass es eines Tages so ist. Das wäre wundervoll.
      Ganz liebe Grüße dir!
      Anna

  3. Liebe Anna,

    wieder ein sehr schöner Artikel!
    Danke dir!

    Ich liebe mein Leben auch 🙂 Seit ein paar Jahren sage ich diesen Satz jetzt schon, der mir früher nie in den Sinn gekommen wäre.
    Noch häufiger sage ich aber: ich liebe das Leben!
    Das sind die Momente, in denen ich einfach völlig überwältigt bin von dem Geschenk, dieses Leben leben zu dürfen. Und zwar mit all seinen Höhen und Tiefen.
    Dafür muss gar nicht immer die Sonne scheinen (auch wenn es in diesen Momenten leichter fällt, die Schönheit des Lebens zu entdecken…).

    Glückliche Grüße,
    Katharina

    • Liebe Katharina,
      es freut mich sehr, dass du dein Leben und DAS Leben auch so liebst! Das ist heutzutage wirklich nicht selbstverständlich. Ja, dieses Überwältigtsein kenne ich, und dafür bin ich unendlich dankbar. Und ich finde gerade auch die Wolken wundervoll – im wahrsten Sinne des Wortes. Letztens erst, als die Gewitterwolken aufzogen… Das war das Leben. Mit all seinen Facetten atemberaubend.
      Ebenso glückliche Grüße 🙂
      Anna

  4. Liebe Anna, du sprichst mir aus dem Herzen 🙂 so würde ich es am ehesten beschreiben. Deine Beschreibungen sind einfach und haben doch gleichzeitig eine große Tiefe. So etwas ursprüngliches wird da angesprochen. Das von wo alles beginnt vielleicht…das wonach wohl ein jedes Herz strebt. Danke für deinen inspirierenden Artikel. Er ist berührend.

    Herzensgrüße, Lia

    • Hallo liebe Lia,
      es freut mich, wenn ich dir aus dem Herzen sprechen konnte und ich finde es wundervoll, dass noch mehr Menschen so denken! 🙂 Danke dir für deine lieben Worte!
      Ganz liebe Grüße
      Anna

  5. Hallo liebe Anna,

    ein toller Artikel, in dem du auch meinen Glauben widerspiegelst: Letztendlich geht alles um die Liebe.

    Wie auch Johnny Depp so schön sagt: „Im Leben gibt es nur vier Fragen, die zählen: Was ist uns heilig? Woraus besteht die Seele? Wofür leben wir? Was ist es wert, dafür zu sterben? Die Antwort zu jeder Frage ist dieselbe: Nur die Liebe…“

    Ich glaube auch, dass jeder auf die Welt kommt und Liebe in sich trägt und Menschen nur ein Griesgram werden, weil sie irgendwelche unverheilten Verletzungen in sich tragen.

    Das schönste Geschenk, das man sich machen kann, ist tatsächlich ein Leben zu haben, das man liebt. Ich kann momentan nicht direkt sagen, dass ich mein Leben liebe, aber ich mag es. Mal mehr, mal sehr, mal weniger, aber für vieles bin ich immer unglaublich dankbar. Für die Menschen, die mich lieben und die ich liebe, für meine Kreativität (wenn ich zum Beispiel Muse zum Schreiben habe) und für die Schönheit in der Welt. Wenn ich abends bei Sonnenuntergang spazieren gehe und sich einfach alles richtig anfühlt, hier zu sein.

    Und wie Katharina sagt, die Höhen und Tiefen gehören auch zu dem liebenswerten Leben dazu. Sie bergen Chancen, denn nur durch sie kann man der werden, der man sein kann.

    Auch wenn du deinen Mehrwert nicht direkt siehst, für mich haben deine ehrlichen und liebevollen Worten mit der Hommage an das Leben einen großen Wert. Du berührst mich und erinnerst mich an die Schönheit des Lebens und die Bedeutung der Liebe. 🙂

    Dankeschön!

    Liebe Grüße
    Betty

    • Hallo liebe Betty,
      ich danke dir für deinen wundervollen Kommentar, über den ich mich sehr gefreut habe! Das mit dem Mehrwert lerne ich gerade – dass er manchmal eben nicht offensichtlich ist, zumindest nicht im gängigen Sinne. Es ist schön, da so ein positives Feedback von dir zu bekommen!
      Johnny Depp ist tatsächlich ein weiser Mann. Das Zitat ist wunderschön, danke dir dafür. Es ist so schön, dass du dankbar sein kannst, auch wenn du momentan (noch) nicht sagen kannst, dass du dein Leben liebst. Ich habe aber den Eindruck, dass du auf dem besten Weg dorthin bist! 🙂
      Übrigens hast du wirklich einen schönen Blog – ich werde gleich ein wenig bei dir herumstöbern!
      Ganz liebe Grüße
      Anna

  6. Hallo liebe Anna,
    danke auch für deine lieben Worte! Ja, manchmal reicht der Mehrwert im Anregen an ein Umdenken oder im Erinnern, was vergessen in uns liegt.
    Danke 🙂 ich habe auch das Gefühl, das sich das mit dem „Leben lieben“ immer weiter ändert und ich hoffe, irgendwann dort zu stehen, wo du stehst und sagen kann: ich liebe mein Leben!
    Das freut mich sehr, dass dir mein Blog gefällt und du darin herumstöberst!
    Bis bald und ganz liebe Grüße
    Betty

  7. Keinen direkten Mehrwert? Das sehe ich aber GANZ anders! 😉

    Es ist ein wirklich ehrlicher und inspirierender Artikel, der mir aus der Seele spricht. Ich kenne es nur zu gut, in den Alltagsdingen und vor allem Filmen seine Inspirationen zu finden. Erst gestern haben wir einen tollen Film mit Phänomenaler Message gesehen. Sein Name ist „Hüter der Erinnerung“ und passt wunderbar in unsere heutige Zeit.

    Ich finde es wirklich schön, wie Du die einzelnen Phasen/Gebiete der Liebe ausformuliert hast. Dieser Artikel bietet JEDEM Mehrwert, denn Liebe ist einfach etwas allumfassendes. Besonders gefällt mir der erste Absatz, wo Du wunderbar aufzeigst, dass Liebe mehr ist, als ein „Happy-End“. Jedes Mal, wenn ich denke ich hätte schon den schönsten Artikel von dir gelesen, dann kommt ein neuer um die Ecke. In Liebe möchte ich dir dafür danken!

    Du erfüllst eine wundervolle Mission: die Mission allumfassende Liebe! Danke <3

    • Mein lieber Alex,
      ich werde immer ganz rot, wenn ich einen Kommentar von dir lese. Du hast die einzigartige Fähigkeit, Lob und Dankbarkeit facettenreich und vollkommen unkitschig daruzustellen. Nur wenige Worte von dir reichen aus und ich freue mich riesig drüber!!! 🙂
      Den Film muss ich mir mal ansehen, steht schon auf meiner Liste und ich bin sehr gespannt – danke für den Tipp!
      Danke dir für deine Unterstützung – ohne Menschen wie dich wäre diese Seite sehr langweilig! 😉
      Ganz liebe Grüße
      Anna

  8. Für mich hat der Artikel viel Mehrwehrt! So schön wahr, danke dafür. Ich liebe all deine Artikel 🙂

    Hugs,
    Linda

    • Dankeschön, liebe Linda, für’s Lesen! Das ist immer das Schönste für mich, wenn meine Artikel auch gelesen werden!!! 🙂
      Alles Liebe
      Anna

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.