Heute kommt Benedikt Ahlfeld in einem Gastartikel zu Wort. Er zeigt dir, wie du Entscheidungen aus der Leidenschaft triffst und wie du erkennst, wie leidenschaftlich du eigentlich bist! Viel Spaß beim Lesen! 🙂

mzx2uowz-o0-luis-llerena

Der emotionale Begriff Leidenschaft ist sehr weit dehnbar und fĂŒr jeden Menschen hat Leidenschaft eine andere Bedeutung. Leidenschaft sagt viel ĂŒber Emotionen und den GefĂŒhlszustand aus und verkörpert widersprĂŒchliche GefĂŒhle wie Hass und Liebe. Doch nicht nur in emotionalen Anliegen, sondern auch in unserem tĂ€glichen Handeln, gibt die Leidenschaft den Ton an. Hier ist es der Enthusiasmus fĂŒr eine Sache, der uns zum leidenschaftlichen Handeln verfĂŒhrt.

Leidenschaft macht vieles leichter!

Echte Leidenschaft ist ein gutes Mittel, um ungeliebte Situationen zu erleichtern und die Sonnenseiten des Lebens genießen zu können. Durch klare Entscheidungen aus Leidenschaft kannst du dein Leben einfach verĂ€ndern und deine TrĂ€ume verwirklichen. Eine Entscheidung fĂŒr ein leidenschaftlich(er)es Leben nach deinem persönlichen Standard öffnet dir alle Tore. Dabei ist es wichtig, deine Entscheidungen aus tiefstem Bewusstsein und ohne Reue zu treffen. Entscheidungen aus Leidenschaft sind nicht immer einfach. Doch durch jede neue Situation wirst du ein StĂŒck wachsen. Von Mal zu Mal wird es dir leichter fallen, deine Entscheidungen aus tiefster Leidenschaft und Überzeugung zu treffen.

Entscheidungen zu treffen kannst du also lernen. DafĂŒr eignen sich vor allem NLP- oder Hypnose-Seminare sehr gut, da sich sich nicht nur mit den psychologischen Elementen beschĂ€ftigen, sondern auch mit deinen inneren Überzeugungen. Denn Leidenschaft musst du in deinem Inneren fĂŒhlen und aus dir herauslocken. Doch wie leidenschaftlich bist du eigentlich? Vielleicht helfen dir die folgenden Punkte weiter, um dir Klarheit ĂŒber deinen Leidenschaftsfaktor zu schaffen: 

1. Ein Leben mit Liebe und Leidenschaft – Lebe dein Leben in einer gesunden Kombination aus Leidenschaft und Liebe. Versuch dabei aus tiefstem Herzen zu lieben! Sei dir bewusst, dass echte Liebe auf Freiheit und nicht auf BedĂŒrfnissen und Erwartungen basiert. Lass deiner Leidenschaft freien Lauf und arbeite an ihr. Das grĂ¶ĂŸte Problem der Leidenschaft besteht darin, dass sie nicht von Dauer ist. Wenn du das akzeptierst, kannst du sie erst wirklich genießen.

2. StĂ€rke deinen Geist und arbeite an dir – Versuch deine Leidenschaft und Begeisterung fĂŒr Dinge zu erkennen und zu entdecken. Was macht dir aus tiefstem Herzen Spaß und löst bei dir Begeisterungsströme aus? Genau hinter diesen Punkten versteckt sich deine Leidenschaft. Lebe sie aus und entdecke sie immer wieder aufs Neue. Oft sind es gerade neue Dinge, die mit Begeisterung, viel Motivation und großer Leidenschaft gestartet werden. Diese neuen Leidenschaften stĂ€rken deinen Geist und setzen bis jetzt in dir verstecktes Potenzial frei.

3. Zeig keine Angst – Jeder Mensch entwickelt in verschiedensten Situationen unterschiedliche Ängste. Die Ur-Motivation der Angst, der Selbstschutz zum Überleben, ist in unserer heutigen Gesellschaft verloren gegangen. Die Ängste von heute neigen dazu, uns zu blockieren und uns in unserer Entwicklung einzuschrĂ€nken. Stell dich bewusst neuen Herausforderungen und Entscheidungen. Zeig keine Angst vor dem Ungewissen und sei mutig. Analysiere nicht immer alles zu Tode. Triff leidenschaftliche Entscheidungen geleitet von deinem Herzen und lass dich ĂŒberraschen.

4. Hilf anderen auf ihrem Weg – Leidenschaft ist etwas, das niemand missen sollte. Versuch auch anderen Menschen die Vorteile von leidenschaftlichen Handlungen und Entscheidungen schmackhaft zu machen. Hilf ihnen auf ihrem Weg. Du wirst merken, dass Leidenschaft von jedem unterschiedlich wahrgenommen wird, doch es gibt immer wieder Situationen, in denen eine gemeinsame Leidenschaft fĂŒr eine Sache ein wunderschönes, unvergessliches Erlebnis ist. Gemeinsame Leidenschaften verbinden mit einem unsichtbaren Band.

5. Lebe deine Vision – Lass dir nicht von anderen deinen zukĂŒnftigen Lebensweg dirigieren und vorgeben. Hör auf dein Herz und deine innere Stimme. Was möchtest du wirklich machen? Was löst eine innige Leidenschaft in dir aus? Mal dir deine Visionen im Gedanken als Bilder aus und verfolg sie dann bewusst. Schnell wirst du merken, dass ein Leben nach dem eigenen Standard und den eigenen Vorstellungen sich positiv auf deine gesamte GefĂŒhls- und Handlungsebene auswirkt.

6. Lern zu vergeben – Viele eigene Leidenschaften sind fĂŒr andere Personen nicht nachvollziehbar. Sei kein Egoist und drĂŒck auch mal ein Auge zu. Jeder hat das Recht, sein Leben im Sinne der persönlichen Leidenschaft zu leben, leidenschaftliche Entscheidungen zu treffen und von GefĂŒhlen getrieben zu handeln. Lern zu vergeben, wenn dich ein anderer in deiner Leidenschaft bremsen möchte, und geh nicht als Egoist durchs Leben.

7. Sei prĂ€sent – Hallo! Da bin ich! Das will ich! Das fĂŒhle ich! Sei prĂ€sent und steh zu deinen Entscheidungen und Leidenschaften. Lebe sie aus und entdecke dein neues LebensgefĂŒhl. Es ist schön und absolut erstrebenswert, wenn deine Mitmenschen einfach durch deine bloße Anwesenheit deine Leidenschaften erkennen können. Sei ein Spiegel deiner Leidenschaft. Du hast nichts zu verstecken!

8. Setz einen Fokus – Nimm dein Leben selbst in die Hand und definier deinen persönlichen Masterplan. Was möchtest du erreichen? Wo siehst du dich in den nĂ€chsten fĂŒnf Jahren? Dabei ist es wichtig, dass du dich nicht in der FĂŒlle der Möglichkeiten verlierst und dein Potenzial und auch deine Leidenschaften nicht an vielen Kleinigkeiten vergeudest. Setz bewusst einen Fokus auf einige essenzielle Punkte. Versuch diese allerdings aus tiefstem Herzen und mit Überzeugung zu erreichen.

9. Triff Entscheidungen – Dein ganzes Leben, dein ganzes Handeln ist von bewussten oder unterbewussten Entscheidungen geprĂ€gt. Dabei sind es vor allem Entscheidungen aus Leidenschaft, Entscheidungen, die du mit 100 % vertreten kannst, die wertvollsten und erfolgreichsten. Versuch daher in deinem Entscheidungsverhalten auf deine Leidenschaften zu hören und gib ihnen eine Chance bewusst mitzureden. Du wirst merken, dass diese Entscheidungen die besten in deinem Leben sein werden.

Egal, in welchem Ausmaß dein Leidenschaftsverhalten ausgeprĂ€gt ist, versuch es zu erkennen und aktiv zu nutzen. Nur durch das Zulassen deiner Leidenschaften im tĂ€glichen Handeln kann es dir gelingen, ein glĂŒckliches Leben nach deinen Vorstellungen zu fĂŒhren. Ein Leben ohne Leidenschaft ist wie ein Regenbogen ohne Farben. Nichts hĂ€lt dich davor zurĂŒck, mehr Farbe in dein Leben zu bringen. Nimm den Pinsel in die Hand und starte damit, dein Leben als leidenschaftliches Kunstwerk zu erleben. Viel Spaß dabei!

Über den Autor:

Benedikt Ahlfeld

Benedikt Ahlfeld ist Trainer, Autor und Entscheidungsmacher. Er zeigt, wie man selbstbestimmte Entscheidungen trifft und damit seine volle innere Kraft nutzt. Besuche ihn auf www.BenediktAhlfeld.com und finde heraus, wie du dein Leben nach eigenem Standard gestalten kannst.

Hier kannst du noch ein wenig weiterstöbern:
Deine Leidenschaften brauchen keinen Namen
Wieso machen Leidenschaften glĂŒcklich und zufrieden? (Der Flow)
Entfache deine Leidenschaft fĂŒr das Leben!

3 Kommentare
  1. Jonas
    Jonas sagte:

    Na, das habe ich doch direkt mal vertwittert 🙂

    Man sollte auch nicht vergessen, dass Leidenschaft ein zusammengesetztes Wort ist, in dem der Begriff des Leidens vorkommt. Hat man ĂŒberhaupt eine Wahl?

    Kann man seiner Leidenschaft nicht folgen? Ja, aber dann setzt eben dieser Leidensdruck ein… GlĂŒck ist nur durch leidenschaftliches Leben und Handeln möglich.

    Liebe GrĂŒĂŸe
    Jonas

    Antworten
  2. Axel
    Axel sagte:

    Danke Benedikt fĂŒr den Arschtritt noch bewusster Gas zu geben 🙂

    Etwas verstört hat mich: 3.Zeige keine Angst
    Meine Wahrheit ist da: Sehe deine Angst, Zeige deine Angst, Machs trotzdem und schau was passiert….

    Angst ist ein wertvolles GefĂŒhl!
    Liebe GrĂŒĂŸe
    Axel

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂŒber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.